frauenORT Elise Bartels

frauenORT Elise Bartels

Der frauenORT Elise Bartels entstand 2010 in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt , dem (ehemaligen) Verein Frauen-Labyrinth-Projekt Region Hildesheim e.V. und dem Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. ; es ist der achte von derzeit 49 Standorten (Stand November 2023).

“Die Verhältnisse treiben, statt sich von ihnen treiben zu lassen.”

Elise Bartels bei der Sozialdemokratische Frauenkonferenz, 1920

Elise Bartels(1880-1925) lebte vor, was sie vertrat: dass Frauen durch politische Arbeit ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und gestalten können. Elise Bartels gehörte von 1922-1925 zur ersten Frauengeneration im Deutschen Reichstag. Die Arbeitertochter hatte sich in der Sozialdemokratie zu einer gefragten „Frauenagitatorin“ entwickelt und zog 1919 in den Hildesheimer Stadtrat ein. Sie war Mitbegründerin der AWO in Hildesheim und baute das „Hildesheimer Volksblatt“ samt Verlag und Druckerei sowie die Volksbibliothek auf.

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den kulturtouristischen Angeboten zum frauenORT Elise Bartels in Hildesheim.


Die Initiative frauenORTE Niedersachsen lässt das Leben und Wirken bedeutender historischer Frauenpersönlichkeiten lebendig werden. Die Initiative will auch dazu beitragen, dass Frauengeschichte und Frauenkultur einen festen Platz im Spektrum kulturtouristischer Angebote erhalten.